Home Service Meldungen

Meldungen

  • 04. September 2014

    Warum die Haare im Alter weniger werden

    Bei Senioren wird die Haarpracht leider in der Regel dünner – dieses Phänomen hat wohl jeder schon einmal bei seinen Mitmenschen beobachtet. Doch warum ist das so? Dieser Frage ging ein Forscherteam der University of Southern California nach.

  • 04. August 2014

    Haare und den individuellen Patienten im Blick

    Experten sind sich einig, zur erfolgreichen Behandlung des diffusen Haarausfalls ist es wichtig, den Patienten mit seiner Gefühlswelt und seinem Empfinden zu berücksichtigen. Eine fundierte Diagnostik und einfühlsame Aufklärungsgespräche mit dem Patienten helfen dabei, eine wirksame, auf den Patienten abgestimmte, Behandlung zu wählen. Diese Aspekte wurden aktuell in einem wissenschaftlichen Symposium* von namhaften Experten vorgestellt und diskutiert.

  • 26. Mai 2014

    Haarpflege: Lieber nicht jeden Hype mitmachen

    Was ist von haarverdickenden Shampoos zu halten? Und können die Haare mit Pflegemitteln wirklich vor der Hitze beim Fönen geschützt werden? Die Antworten kennt eine Expertin der American Academy of Dermatology (AAD), Prof. Dr. Nicole E. Rogers, die an der Tulane University School of Medicine in New Orleans tätig ist.

  • 11. März 2014

    Neandertaler-Gene leben in unseren Haaren weiter

    Neandertaler sind bekanntlich schon lange ausgestorben. Ihre Gene scheinen aber bis heute das Aussehen von Europäern und Ostasiaten zu beeinflussen. Zu diesem Ergebnis kamen kürzlich gleich zwei Forschergruppen unabhängig voneinander:

  • 27. November 2013

    Wie ergrauen die Menschen rund um den Globus?

    In Deutschland stehen nicht allzu viele Frauen zu ihren ersten grauen Haaren, die viele im Alter von 40 bis 50 Jahren beim Blick in den Spiegel entdecken. Doch wie sieht das rund um den Globus aus? Ergrauen Menschen aller Haut- und Haarfarben etwa im gleichen Alter?

  • 08. Oktober 2013

    Wenn das Styling die Haare schädigt

    Viele Menschen gehen ohne ausgiebiges Hairstyling nicht vor die Tür – da wird gelockt, geglättet und die entstandene Frisur unter Umständen „ultra strong“ fixiert. Doch das Styling und die dafür verwendeten Instrumente können beträchtliche Schäden am Haar entstehen lassen, warnte jetzt die American Academy of Dermatology. Die Folge ist sprödes, glanzloses Haar, das im schlimmsten Fall sogar ausfällt.

  • 03. September 2013

    Warum Eisenmangel manchmal mit Haarausfall einher geht

    Warum fallen einigen Frauen mit Eisenmangel oder Anämie (Blutarmut) verstärkt die Haare aus, anderen aber nicht? Könnte die Antwort mit dem Stoffwechsel des Haarbalgs (Haarfollikel) und der Regulation des Eisens zu tun haben? Auf dem 7. Weltkongress für Haarforschung 2013 stellte Dr. Hugh Rushton von der University of Portsmouth Erkenntnisse dazu vor.

  • 13. August 2013

    Rauchen fördert Haarausfall, das Huttragen schützt davor?

    Welche Rolle spielen Umwelteinflüsse und das Sexualhormon Testosteron bei Haarausfall? Dieser Frage ging eine aktuelle amerikanische Studie nach. Die Forscher um Dr. James Gatherwright vom University Hospitals Case Medical Center in Cleveland untersuchten dazu 92 eineiige, männliche Zwillingspaare.

  • 18. Juni 2013

    Behandlung des diffusen Haarausfalls mit Cystin, Hefe und B-Vitaminen - gesteigerte Aktivität spezieller Gene bringt erstmalig Licht in mögliche Wirkmechanismen

    Rund 600 Teilnehmer aus 47 Ländern nahmen Anfang Mai am weltweit größten Kongress rund um das Thema „Haar-Forschung“ in Edinburgh, Schottland teil. Auf großes Interesse bei den Wissenschaftlern stießen hier u.a. die neuesten Forschungsergebnissen zum Wirkmechanismus von Pantovigar®.

  • 07. Mai 2013

    Zwei Gene für Glatzenbildung bekannt

    Fast alle jungen Männer fürchten ihn – den erblich bedingten Haarausfall. Werden sie eine Glatze bekommen wie ihr Vater oder bleiben sie verschont? Schon lange ist bekannt, dass das über die Mutter vererbte Gen für den sogenannten Androgenrezeptor bei der Glatzenbildung eine Rolle spielt.

  • 04. April 2013

    Ingwer bei Haarausfall kontraproduktiv

    Die Zutatenlisten vieler Shampoos klingen phantasievoll und vielversprechend: Ob Meeresalgen, Hopfenextrakt oder Mandelmilch – viele Hersteller stellen verblüffende Wirkungen auf Haare und Kopfhaut in Aussicht.

  • 06. Februar 2013

    Wie Dopamin-haltige Medikamente zu Haarausfall beitragen können

    Levodopa (ein Vorläufer des Nervenbotenstoffs Dopamin ) und Dopamin-Agonisten zählen zu den weit verbreiteten Medikamenten. Sie werden unter anderem bei der Parkinson-Krankheit oder beim Ausbleiben der Regelblutung eingesetzt.

  • 25. Januar 2013

    Stimmt der Eindruck, dass die Haarpracht mit dem Alter dünner wird?

    Viele Frauen werden mit zunehmendem Alter mit ihrem Haar unzufriedener. Eine aktuelle Studie amerikanischer Forscher zeigt genauere Daten auf: Sie belegen, dass Frauen eine Abnahme ihrer Haarmenge um ihr 45. Lebensjahr herum wahrnehmen.

  • 14. November 2012

    Wie werden die Haare fit für den Winter?

    Es ist soweit – die dunkle Jahreszeit hat schon längst begonnen. Regen und Kälte lassen die geheizte Wohnung oft attraktiver erscheinen als den Aufenthalt an der frischen Luft.

  • 22. Oktober 2012

    Saisonaler Haarausfall – ein wiederkehrendes Problem

    Unser Haarwachstum unterliegt einem spezifischen Zyklus, der sich in einer festgelegten rhythmischen Folge ständig wiederholt. Der Haarfollikel wechselt dabei zwischen der Phase des Haarwachstums (Anagen-Phase) in die Übergangsphase (Katagen-Phase) und danach in die Ruhephase (Telogen-Phase), nach der das Haar auf natürliche Weise ausfällt.

  • 24. September 2012

    Wunschziel glatte, glänzende Haare: Was Hautärzte raten

    Eine Haarpracht - wie in der Shampoo-Werbung – davon träumen vor allem Frauen. Eine solche, oft nachträglich per Computer verschönerte Mähne ist in der Realität schwerlich erreichbar.

  • 05. September 2012

    Regeneration voll funktionsfähiger Haarbälge gelungen

    NODA (Biermann) – Adulte Stammzellen aus Haarfollikeln (Haarbälgen) können möglicherweise eines Tages zur Anzüchtung von Haarfollikelkeimen dienen, die dann bei der chirurgischen Therapie des Haarausfalls eingesetzt werden. Darauf deutet eine japanische Studie hin, die jetzt im Wissenschaftsjournal „Nature Communications“ erschienen ist.

  • 21. August 2012

    23. Fortbildungswoche für praktische Dermatologie und Venerologie

    Vom 22. bis 27. Juli 2012 fand in München die 23. Fortbildungswoche für praktische Dermatologie und Venerologie statt. Über 4.000 Teilnehmer – überwiegend Dermatologen - fanden sich zusammen, um sich zum Thema Haut und Haare weiterzubilden und neueste Forschungserkenntnisse auszutauschen.

  • 23. Juli 2012

    16. Haarkongress der European Hair Research Society in Barcelona

    Vom 21. bis zum 23. Juni fand das 16. Meeting der European Hair Research Society (EHRS) in Barcelona statt. 380 Forscher, Kliniker und Industrievertreter aus 32 Ländern trafen hier zusammen, um sich zu den aktuellsten Forschungserkenntnissen zum Thema Haare auszutauschen.

  • 19. April 2012

    Ausgezeichnet! Merz belegt mit seinen Onlineservices ersten Platz für „Qualität“ in der Consert-Studie

    Der @AWARD zeichnet Onlineangebote von 100 Pharmaunternehmen aus. Über 4000 Websites zu Krankheiten, Patienten- und Ärzteservices werden dabei durch das Beratungsunternehmen Consert Online Service bewertet.

  • 14. Februar 2012

    Warum werden Haare grau?

    Wenn sich die ersten weißen Haare zeigen, greifen Frauen oft zu Färbemitteln. Doch auch viele Männer lässt dieses offensichtliche Anzeichen des Älterwerdens nicht kalt: Einer Umfrage zufolge sorgen sich britische Männer sogar mehr um das Ergrauen als um die Aussicht auf eine Glatze.

  • 31. Januar 2012

    Phototherapie mit Schmalspektrum-UVB bei Alopecia areata nicht sonderlich effektiv

    Wenngleich die Therapie mit Schmalspektrum-UVB-Licht bei vielen Hauterkrankungen Wirkung zeigt, gilt dies für die Alopecia areata leider nicht. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle türkische Studie, die sich mit dieser Frage beschäftigt hatte, da es nur wenig Literatur dazu gibt.

  • 17. Januar 2012

    Warum graue Haare so schnell wachsen

    Eines Tages ist es soweit – das erste graue oder weiße Haar strahlt dem Betrachter aus dem Spiegel entgegen. Es sieht widerspenstig aus, dicker als die anderen – und das ist auch tatsächlich so.

  • 12. Dezember 2011

    „Meet the Experts – Narben und Haarausfall Forum“

    In Lissabon fand am 19. Oktober 2011 das erste „Meet the Experts –Narben und Haarausfall Forum“ statt. 90 Ärzte aus 15 Nationen nahmen an dieser Veranstaltung im Vorfeld des europäischen Dermatologen-Kongresses der EADV (European Academy of Dermatology and Venerology) teil.

  • 09. Dezember 2011

    Bei Alopecia areata leidet oft auch die Seele

    Haarausfall schlägt wohl fast allen Betroffenen aufs Gemüt – doch könnte der Zusammenhang auch umgekehrt sein. Forscher aus Taiwan sind dieser Frage jetzt nachgegangen, da Alopecia areata (AA) Berichten zufolge mit seelischen Erkrankungen assoziiert ist.

  • 05. Oktober 2011

    Signale von Fettzellen stimulieren das Haarwachstum

    KÖLN/NEW HAVEN (Biermann) – Zellen in der Fettschicht der Haut haben eine wichtige Funktion beim Haarwachstum. Das entdeckten Forscher der Yale Universität bei Experimenten mit Mäusen. Diese Erkenntnis könnte zu neuen Therapiemöglichkeiten bei Haarausfall und Kahlköpfigkeit führen.

  • 19. September 2011

    Mit Laser Haarwachstum anregen?

    INDORE, INDIEN (Biermann) – Versuche an Mäusen nähren die Hoffnung, mittels niedrig dosierter Laseranwendung das Haarwachstum anregen zu können. Im Versuch wurden die ausgewachsenen Mäuse am Bauch rasiert und anschließend verschiedenen Maßnahmen ausgesetzt.

  • 12. September 2011

    15. Haarkongress der European Hair Research Society in Jerusalem

    Vom 06. bis 09. Juli 2011 fand in Jerusalem der 15. internationale Haarkongress der European Hair Research Society statt. Etwa 400 Ärzte und Experten aus der ganzen Welt nahmen an dem Kongress teil, um sich zu den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zum Thema Haare auszutauschen.

  • 23. August 2011

    Führen Rasta-Zöpfe zu Haarausfall?

    KÖLN/OHIO (Biermann) – Laut einer amerikanischen Studie gibt es eine Verbindung zwischen Rasta-Zöpfen, wie man sie zum Beispiel häufig bei afroamerikanischen Frauen sieht, und irreversiblem Haarausfall

  • 14. Juli 2011

    Den Ursachen der Glatzenbildung auf der Spur

    KÖLN (Biermann) – Ursache des erblich bedingten (androgenetischen) Haarausfalls ist eine Überempfindlichkeit der Haarfollikel, also dem Bereich in dem das Haar in der Haarwurzel gebildet wird, gegen das Hormon Dihydrotestosteron (DHT).

  • 28. Juni 2011

    Ursachen des kreisrunden Haarausfalls werden erforscht

    KÖLN (Biermann) – Der kreisrunde Haarausfall beginnt meist mit einer kleinen kahlen Stelle am Kopf, die langsam größer wird.

  • 30. Mai 2011

    Ausführliche Beratung und Behandlung in der Haarsprechstunde

    Wichtig bei der Behandlung von Haarausfall ist eine einfühlsame Beratung und eine umfassende Basisdiagnostik, wie Dr. med Andreas M. Finner und Prof. Dr. Ralph M. Trüeb bei einem Vortrag auf dem Kongress der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft im April in Dresden deutlich machten. Die Haarsprechstunde bietet hierzu den perfekten Rahmen.

  • 23. Februar 2011

    Auch dieses Jahr punktet Merz mit sehr guter Angebotsqualität seiner Websites

    Der Benchmark @AWARD 2010 zeichnet Websites mit besonders überzeugender Gesundheitsaufklärung aus.

  • 25. Oktober 2010

    Die weibliche Seite des Haarausfalls

    Haarausfall gilt als typisches Männerproblem. Doch die häufigste Form des Haarverlusts, die androgenetisch bedingte Alopezie, kann Männer und Frauen gleichermaßen treffen, berichtet die Dermatologin Dr. Rochelle Torgerson in der Oktober-Ausgabe der Mayo Clinic Women’s HealthSource.

  • 29. September 2010

    Haare könnten vor drohendem Herzinfarkt warnen

    Haare wachsen etwa einen Zentimeter im Monat und speichern dabei kontinuierlich Spuren des Stresshormons Kortisol. So könnten sie zukünftig vielleicht frühzeitig vor einem drohenden Herzinfarkt warnen, hoffen kanadische Forscher.

  • 28. Juli 2010

    Die Haarsprechstunde: Haarausfall gezielt behandeln

    Auf einem Seminar im Rahmen der 22. Fortbildungswoche für praktische Dermatologie und Venerologie in München referierten die Haarexperten Dr. Andreas Finner, Berlin, und Prof. Ralph Trüeb, Zürich, vor über 100 Dermatologen zu den Möglichkeiten einer Haarsprechstunde und zu neuen Erkenntnissen in der Haarforschung.

  • 01. Juli 2010

    Alopecia areata: Acht neue Gene bieten Angriffsziel für Therapie

    KÖLN (Biermann) - Wissenschaftler der New Yorker Columbia University haben acht Gene entdeckt, die zur Entstehung von Alopecia areata beitragen. Jetzt erhoffen sich die Forscher, dass bald Medikamente entwickelt werden können, die auf diese Gene abzielen.

  • 06. Juni 2010

    Bei erblich bedingtem Haarausfall auf den Bauchumfang achten

    KÖLN (Biermann) - Eine aktuelle Studie mit 740 Männern zeigt, dass es einen Zusammenhang zwischen erblich bedingtem Haarausfall und einer Reihe von Herz-Kreislauf-Risikofaktoren, die unter dem Begriff Metabolisches Syndrom zusammengefasst werden, zu geben scheint.

  • 03. Mai 2010

    Neue Erkenntnisse zur Entstehung von Haarausfall

    NEW YORK - Ein amerikanisches Forscherteam hat ein bislang unbekanntes Gen entdeckt, das eine wichtige Rolle für das Haarwachstum spielt. Diese Entdeckung könnte in Zukunft die Entwicklung neuer Behandlungsmethoden bei Haarausfall erleichtern.

  • 12. April 2010

    Haarausfall bei Frauen erfordert systematisches Vorgehen

    ZÜRICH (Biermann) - Wenn Frauen bei sich einen diffusen Haarausfall bemerken, kann das Angst machen und Sorgen verursachen. Um diesen beträchtlichen Leidensdruck zu mindern, "ist eine systematische Vorgehensweise der beste Weg", erklärt der Dermatologe Ralph M. Trüeb vom Universitätsspital Zürich.

  • 06. April 2010

    Der Frühling - schlimmste Jahreszeit für Menschen mit Haarproblemen

    Der Frühling ist da ...und mit den steigenden Temperaturen, den helleren Tagen, der intensiveren Sonneneinstrahlung sollten wir uns besser und glücklicher fühlen. Das zumindest behaupten die Experten.

  • 18. Januar 2010

    Schöne Haare müssen nicht viel kosten

    SAN FRANCISCO (Biermann) - Dieser Tage schnallen viele Menschen den Gürtel etwas enger. Doch kann man an der Haarpflege sparen, ohne auf einen schönen Haarschopf zu verzichten? Ja, sagt die Hautärztin Dr. Paradi Mirmirani von der Universität von Kalifornien.

  • 09. November 2009

    Haare färben ohne Risiko

    US-amerikanischen Wissenschaftlern ist es gelungen, menschliche Dermalpapillen-Zellen - das sind die Hautzellen, die die Haarfolikel bilden - in Kultur zu vermehren, ohne dass die Zellen dabei ihre Haar bildende Funktion verlieren.

  • 14. Oktober 2009

    Fortschritte bei der Transplantationstherapie für Haarausfall

    US-amerikanischen Wissenschaftlern ist es gelungen, menschliche Dermalpapillen-Zellen - das sind die Hautzellen, die die Haarfolikel bilden - in Kultur zu vermehren, ohne dass die Zellen dabei ihre Haar bildende Funktion verlieren.

  • 21. August 2009

    Haarerkrankungen bei jungen Frauen: Exakte Diagnose wichtig

    PENNSYLVANIA (MedCon) - In der aktuellen Ausgabe des Journal of Pediatric and Adolescent Gynecology (August 2099) geben Forscher einen Überblick über Haarerkrankungen bei jungen Frauen, die unter diesen Störungen häufig besonders stark leiden.

  • 23. Juli 2009

    Kreisrunder Haarausfall: Allergien und Autoimmunerkrankungen erhöhen das Risiko

    HOUSTON (MedCon) - Eine in früheren Jahren aufgetretene allergische Reaktion in Form von Ekzemen, Heuschnupfen oder Bronchialasthma oder eine überstandene Autoimmunerkrankung scheinen das Risiko für einen kreisrunden Haarausfall zu erhöhen.

  • 15. Juli 2009

    Glück und Zufriedenheit kommen mit den kleinen Momenten

    CHAPEL HILL (MedCon) – Menschen, die so oft es geht Momente voller positiver Gefühle in ihr Leben einbauen, verstärken damit ihre Widerstandskraft gegenüber Herausforderungen.

  • 06. Juli 2009

    Haarausfall – Was tun? Intensivseminare in Essen, Mönchengladbach und Münster geben Antworten auf viele Fragen

    Jenny Latz von Haircoaching®, selbst Betroffene und frühere Vorsitzende der Selbsthilfeorganisation Alopecia Areata Deutschland e. V., bietet zusammen mit einem auf Haare spezialisierten Hautarzt und einem Zweithaarspezialisten erstmals in NRW die Tagesseminare "Wirksame Hilfe bei Haarausfall" an.

  • 16. Juni 2009

    Haarausfall wird von der Jahreszeit beeinflusst

    Immer wieder klagen Frauen über wiederkehrenden Haarausfall, der von der Jahreszeit abhängig zu sein scheint.

  • 13. Mai 2009

    Studie widerlegt Zusammenhang zwischen Haarausfall und Insulinresistenz

    Studien haben darauf hingedeutet, dass es einen Zusammenhang zwischen erblich bedingtem Haarausfall und einer Stoffwechselstörung, die man als Insulinresistenz bezeichnet, geben könnte.

  • 16. April 2009

    Bei Haarausfall im Scheitelbereich Gefäßverkalkung vorbeugen

    Männer, die an starkem Haarausfall im Scheitelbereich leiden, tun einer neuen Studie zufolge gut daran, besonders auf ihre Gefäße achtzugeben.

  • 12. März 2009

    Warum das Haar grau wird

    Einem Team europäischer Forscher ist es gelungen, einen Vorgang zu erklären, der den Menschen schon lange Rätsel aufgibt – weshalb unser Haar im Alter grau wird.

  • 12. Februar 2009

    Haarausfalltherapie muss sich auch um emotionale Probleme kümmern

    Auch wenn es sich bei der Alopezie (Haarausfall) nicht um eine lebensbedrohliche Erkrankung handelt, kann sie dennoch die Lebensqualität der betroffenen Personen erheblich einschränken.

  • 11. Februar 2009

    Bei erblichem Haarausfall Blutzuckerspiegel und Herz im Auge behalten

    Eine neue Studie bestätigt, dass junge Männer, die an erblich bedingtem Haarausfall leiden, ihren Insulinhaushalt und ihr Herz-Kreislauf-System checken lassen sollten.

  • 12. Dezember 2008

    Verlust der Haarfarbe durch Krankheit reversibel - Melaninmenge im Follikel deutlich erhöht

    Es gibt neue Hoffnung für Menschen, deren Haare aufgrund einer Krankheit oder extremem Stress weiß geworden sind.

  • 21. November 2008

    Haarausfall bei Jugendlichen erfordert besondere Sensibilität

    Haarausfall kann für Patienten eine schlimme Belastung sein, ganz besonders, wenn er in der Jugend auftritt.

  • 20. November 2008

    Ergebnisse der Online-Befragung auf www.haar-ausfall.com

    Wir danken Ihnen herzlich für die rege Teilnahme an der Umfrage auf www.haar-ausfall.com , die vom 17.7. bis 14.8.2008 durchgeführt wurde.

  • 19. November 2008

    Subtyp des kreisrunden Haarausfalls bei Frauen heilt von alleine

    Im Journal of the American Academy of Dermatology berichten koreanische Wissenschaftler von einem neuen Subtyp der Alopecia areata (kreisrunder Haarausfall).

  • 29. Oktober 2008

    Forscher ermitteln weiteren genetischen Risikofaktor für Haarausfall

    Zwei internationale Forscherteams haben unabhängig voneinander einen zweiten Erbgut-Faktor ermittelt, der das Risiko, an Haarausfall zu leiden, deutlich erhöht.

  • 15. Oktober 2008

    Neues Haarausfall-Gen entdeckt – Vererbung über Mutter oder Vater

    Wissenschaftler der Universitäten Bonn und Düsseldorf haben ein weiteres Haarausfall-Gen entdeckt.

  • 21. August 2008

    Glatt oder lockig?

    Ob wir glattes oder lockiges Haar haben, ist in unseren Erbanlagen festgelegt. Die Haare der Europäer unterscheiden sich dabei von denen der Afrikaner sehr deutlich.

  • 28. Mai 2008

    Eisenmangel häufig kein Auslöser von Haarausfall

    Eisenmangel scheint einer neuen Studie zufolge bei Frauen keinen Einfluss auf die Entstehung oder die Schwere von Haarausfall zu haben.

  • 24. April 2008

    Abnahme der Estradiolkonzentration löst Haarausfall bei Frauen aus

    Wenn Frauen eine genetische Anfälligkeit (Prädisposition) für Haarausfall mitbringen, könnte es das Verhältnis zwischen weiblichen und männlichen Geschlechtshormonen, Estradiol und Testosteron, sein, das darüber entscheidet, ob die Haare tatsächlich ausfallen oder nicht.

  • 28. März 2008

    Warum werden Haare eigentlich grau?

    Haare bekommen ihre Farbe durch den Stoff Melanin. Die Melanozyten, die das Melanin produzieren, benötigen zur Bildung von Melanin die Aminosäure Tyrosin.

  • 22. Februar 2008

    Genforschung - Das Glatzen-Gen

    Deutsche Wissenschaftler haben einen Fahndungserfolg bei der Suche nach den Genen zu vermelden, die den leidigen Haarausfall bei Männern verursachen.

  • 14. Februar 2008

    Studie deckt auf: Genvariante erhöht Risiko für kreisrunden Haarausfall

    Menschen, die eine bestimmte Variante des Gens PTPN22 tragen, haben laut einer neuen Studie ein erhöhtes Risiko, an Alopecia areata zu erkranken. Bei diesem kreisrunden Haarausfall fallen die Haare nur an einer umgrenzten, meist runden Stelle des Kopfes aus.

  • 07. Februar 2008

    Aufgedeckt: Wie Stress an den Haaren zerrt

    Eine wichtige Ursache für die Entstehung von Haarausfall ist Stress, der über einen längeren Zeitraum anhält.

  • 07. Februar 2008

    Stammzellen lassen Haare wachsen

    Stammzellen in den Haarwurzeln unterliegen einem Zyklus von Phasen der Ruhe und der Zellteilung. Bei diesem Aktivitätswechsel ist ein genregulierender Transkriptionsfaktor von besonderer Bedeutung.

  • 12. Dezember 2007

    Nikotin verursacht Haarausfall

    Eine Glatzenbildung ist bei Männern in erster Linie genetisch bedingt, doch spielt auch der Lebenswandel eine Rolle. So tendieren nach Meinung taiwanesischer Wissenschaftler gerade Raucher zu vermehrtem Haarausfall.

  • 11. Dezember 2007

    Bei Haarausfall: Grunderkrankungen abklären lassen

    Wenn sich plötzlich der Schopf lichtet, kann auch eine bisher nicht diagnostizierte Grunderkrankung daran schuld sein.

  • 07. Dezember 2007

    Mehr Eisen essen - den Haaren zuliebe!

    Schon lange besteht der Verdacht, dass ein Mangel an dem Mineralstoff Eisen einer der möglichen Gründe für starken Haarausfall bei Frauen sein könnte.

  • 22. Oktober 2007

    In heilenden Wunden sprießen neue Haare

    Verletzte Haut ist in der Lage neue Haare zu bilden, berichten Wissenschaftler der University of Pennsylvania in der Fachzeitschrift Nature.

  • 29. Juni 2007

    Das Sommerthema: Haare und Sonne

    Urlaub am Meer oder in den Bergen – was für Sie als Erholung gedacht ist, kann für Problemhaar schnell zu Stress werden.

  • 29. Juni 2007

    Ergebnisse der Online-Befragung auf www.haar-ausfall.com

    Wer besucht die Webseite www.haar-ausfall.com? Welcher Haarausfall liegt am häufigsten vor? ...

  • 25. Mai 2007

    Haare helfen Verbrennungsopfern

    Haare können nicht nur schön aussehen, sondern auch heilen.

  • 01. Mai 2007

    Haarausfall bedeutet nicht das Ende der Welt

    Patienten, die sich wegen Haarausfalls an ihren Hautarzt wenden, erhalten meist schnell eine Diagnose und bekommen ein Medikament verschrieben.

  • 19. April 2007

    „Wenn die Haare zu Berge stehen“

    Jedes einzelne Haar des menschlichen Körpers ist über die Haarwurzel mit kleinen Muskeln in der Unterhaut verbunden.

  • 17. April 2007

    Bei hartem Leitungswasser regelmäßig Haarkuren verwenden

    Steht zum Haarewaschen nur vergleichsweise hartes Leitungswasser zur Verfügung, ist eine regelmäßige Haarkur besonders wichtig.

  • 13. April 2007

    Haarausfall in den Wechseljahren

    Hitzewallungen, Schweißausbrüche, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen - und dazu noch Haarausfall?

  • 13. April 2007

    Machen Sie Ihr Haar frühlingsfit!

    Viele Menschen rücken im Frühling ihren überflüssigen Pfunden mit einer Fastenkur zu Leibe. Das kann die Haare oft schlapp machen.

  • 13. April 2007

    Pflegetipps für angegriffenes Haar

    Neben Haarausfall leiden viele Betroffene zusätzlich unter angegriffenem, strapaziertem Haar, das sich durch Haarbruch, Spliss und schwer kämmbare Knötchen auszeichnet.

  • 31. Januar 2007

    Schöne Haare – auch in den Wechseljahren

    Haarausfall ist häufig das erste Symptom der nahenden Wechseljahre, denn der Zustand von Haut und Haaren – die nichts anderes sind als Hautanhanggebilde – wird stark von den Geschlechtshormonen beeinflusst.

  • 26. Januar 2007

    Tipps für Kraft und Fülle - Kopfhautmassage, Pflege, Kraftfutter fürs Haar...

    Im Laufe eines haarigen Lebens wird die Haarfülle immer weniger. Ab einem Alter von 40 Jahren nimmt der Östrogenspiegel ab, was zu einer geringeren Durchblutung der Kopfhaut führt.

  • 21. Januar 2007

    Bekommt man durch Stress graue Haare?

    Viele Kinder haben sich schon den Vorwurf ihrer Eltern anhören müssen: "Ihr macht mir so viel Kummer, dass ich davon graue Haare bekomme." Doch gibt es wirklich einen Zusammenhang zwischen Ärger, Stress und dem Ergrauen der Haare?

Weitere Meldungen