Home Service Meldungen

Ingwer bei Haarausfall kontraproduktiv

Frankfurt am Main, 04.04.2013

Die Zutatenlisten vieler Shampoos klingen phantasievoll und vielversprechend: Ob Meeresalgen, Hopfenextrakt oder Mandelmilch – viele Hersteller stellen verblüffende Wirkungen auf Haare und Kopfhaut in Aussicht.

Mitunter wird diese Wirkung aus traditionellen Anwendungen abgeleitet: So wird Ingwer (Zingiber officinale) seit langem in Ostasien eingesetzt, um Haarausfall aufzuhalten und das Haarwachstum zu fördern. Daher produzieren einige Firmen Shampoos mit Ingwer-Extrakt, die angeblich gegen Haarausfall wirken und das Haarwachstum stimulieren sollen.

Bislang gab es jedoch keine wissenschaftlichen Untersuchungen, um diese Behauptungen zu untermauern. Daher führte ein Forscherteam um Y. Miao von der Southern Medical University im chinesischen Guangzhou eine Studie durch, um den Effekt der wichtigsten aktiven Komponente von Ingwer, dem 6-Gingerol, auf die Haarschaftverlängerung in der Kulturschale und auf das Haarwachstum bei Mäusen zu messen. Untersucht wurden zudem die Auswirkungen auf menschliche Haarpapillen-Zellen, in der Kulturschale wie auf der Mäusehaut.

Das unerwartete Ergebnis: 6-Gingerol unterdrückte das Haarwachstum in den Haarfollikeln in der Kulturschale sowie die Vermehrung der kultivierten menschlichen Haarpapillen-Zellen. In den Versuchen mit Mäusen kamen die Forscher zu ähnlichen Ergebnissen.

Damit zeigen die Befunde dieser Studie, dass 6-Gingerol nicht in der Lage ist, das Haarwachstum zu fördern, sondern im Gegenteil – zumindest in der Kulturschale – das Wachstum menschlicher Haare über seine hemmenden und nachteiligen Effekte auf die Haarpapillen-Zellen unterdrücken kann. Im lebenden Organismus kann 6-Gingerol die Telogen-Phase (Ruhephase) verlängern.

Damit stufen die Wissenschaftler 6-Gingerol eher als Mittel ein, um das Haarwachstum zu unterdrücken. Als stimulierendes Mittel sei es hingegen nicht geeignet.

Quelle: PLoS One. 2013;8(2):e57226. doi: 10.1371/journal.pone.0057226. Epub 2013 Feb 21.

«Nächste Meldung 

«Zurück zur Übersicht»

 Nächste Meldung»