Seborrhoe

Seborrhoe (von lat. "Sebum", der Talg) bezeichnet die übermäßige Entwicklung des Fettmantels der Oberhaut (Hautfett) infolge vermehrter Talgabsonderung. Meist sind Kopfhaut und Gesicht betroffen, eine Seborrhoe kann aber auch auf Brust oder Rücken vorkommen. Die Folge sind fettige Haare und Haut, starke Schuppenbildung und Verkrustungen.
[siehe auch: Seborrhoisches Ekzem]