Minoxidil

Das Medikament Minoxidil wurde ursprünglich als Anti-Hypertonikum (Blutdrucksenker) entwickelt. Zu den möglichen Nebenwirkungen zählen: verstärkte Natrium- und Wasseransammlung im Körper, Anstieg der Herzfrequenz, hohe Blutzuckerwerte, erhöhter Harnsäurespiegel im Blut sowie übermäßiger Haarwuchs. Da diese Nebenwirkung günstig auf Haarausfall wirken soll, wird Minoxidil zur Behandlung des erblich bedingten Haarausfalls angewendet. Der Wirkmechanismus ist jedoch noch nicht ausreichend bekannt.