Finasterid

Finasterid wurde ursprünglich zur Behandlung der gutartigen Prostatavergrößerung entwickelt. Da es das Enzym 5-alpha-Reduktase hemmt, wird es auch gegen erblich bedingten Haarausfall eingesetzt. Finasterid wird in Form von Tabletten eingenommen und wirkt so auf den gesamten Körper. Mögliche Nebenwirkungen sind Libido- und Potenzstörungen bei Männern, eine Vergrößerung der männlichen Brust, Prostataverkleinerung sowie eine spärlichere Körperbehaarung. Personen unter 18 Jahre und Frauen dürfen das Produkt nicht einnehmen, Schwangere dürfen die Tabletten sogar nicht berühren.