Frage des Monats

November 2014

Frage

Muss ich bei Haarausfall auf das Haarfärben verzichten?

Antwort

Eindeutig, NEIN! Das Färben der Haare betrifft das Haar und nicht die Haarwurzel. Solange also Haarefärben/-tönen gut vertragen wird und es nicht zu einem Kopfhautekzem kommt, ist dagegen nichts einzuwenden. Dies gilt für sowohl für diffusen als auch für anlagebedingten und für kreisrunden Haarausfall.

Ausnahmen sind Patientinnen/Patienten mit einem allergischen Kopfhautekzem auf Farbstoffe, Personen mit Kopfekzemen anderer Grundlage, deren Ekzem vom Färben irritiert werden könnte und Patientinnen/Patienten mit einer Schuppenflechte der Kopfhaut, die ebenfalls durch Irritation verschlechtert werden kann.

Dr. Uwe Schwichtenberg

Zurück zur Übersicht