Frage des Monats

November 2012

Frage

Wieso riechen Haare so schrecklich, wenn man sie verbrennt?

Antwort

Der Geruch beim Verbrennen von Haaren ergibt sich aus unterschiedlichen Komponenten. Zum einen sind Haare gefettet. Fette sind Ester (Stoffgruppe chemischer Verbindungen) eines dreiwertigen Alkohols (Glycerin) mit Fettsäuren. Beim Verbrennen von Fett wird diese Verbindung gespalten. Aus dem Glycerin wird durch Wasserabspaltung Acrolein, das über einen charakteristisch stechenden Geruch verfügt. Diesen Geruch kennt man auch vom Grillen oder Frittieren. Zusätzlich bestehen die Haare auch aus Eiweißen, die schwefelhaltige Aminosäuren (Cystin) enthalten. Beim Verbrennen von Schwefelverbindungen entstehen weitere übelriechende Gase, im Besonderen Schwefeldioxid.

Dr. Uwe Schwichtenberg

Zurück zur Übersicht