Haarausfall und Haarstrukturschäden

Hier erhalten Sie ausführliche Informationen zu Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten von Haarausfall und anderen Haarproblemen. Neben aktuellen Meldungen aus der Wissenschaft zum Thema Alopezie bieten wir Ihnen einen umfangreichen Service.

Haarausfall bei Frauen?
Haarausfall ist nicht nur bei Männern ein sehr häufiges Problem. Vor allem bei Frauen über 45 können Stress oder eine falsche Ernährung die Haare ausfallen lassen.

Lesen Sie mehr



Pantovigar® ist „Medikament des Jahres 2014“
In der Kategorie Haarwuchsmittel haben deutsche Apotheken Pantovigar® auf den ersten Platz gewählt.

Erfahren Sie mehr über diese Auszeichnung



Erfahrungsberichte
Behandlungsergebnisse, die Mut machen. Lesen Sie Erfahrungsberichte von Pantovigar®-Anwendern.

Zu den Berichten



Beratungsapotheken-Suche:
Haben Sie Fragen zu Haarausfall, Haarverlust oder Geheimratsecken? Suchen Sie eine Apotheke Ihres Vertrauens und drucken Sie sich einen Beratungsgutschein aus.

Weitere Informationen hier






Meldungen

  • 11. März 2014

    Neandertaler-Gene leben in unseren Haaren weiter

    Neandertaler sind bekanntlich schon lange ausgestorben. Ihre Gene scheinen aber bis heute das Aussehen von Europäern und Ostasiaten zu beeinflussen. Zu diesem Ergebnis kamen kürzlich gleich zwei Forschergruppen unabhängig voneinander:

  • 27. Februar 2014

    Pantovigar® ist Medikament des Jahres 2014

    400 Apotheken aus ganz Deutschland haben ihre Medikamente des Jahres gewählt.

  • 27. November 2013

    Wie ergrauen die Menschen rund um den Globus?

    In Deutschland stehen nicht allzu viele Frauen zu ihren ersten grauen Haaren, die viele im Alter von 40 bis 50 Jahren beim Blick in den Spiegel entdecken. Doch wie sieht das rund um den Globus aus? Ergrauen Menschen aller Haut- und Haarfarben etwa im gleichen Alter?

  • 08. Oktober 2013

    Wenn das Styling die Haare schädigt

    Viele Menschen gehen ohne ausgiebiges Hairstyling nicht vor die Tür – da wird gelockt, geglättet und die entstandene Frisur unter Umständen „ultra strong“ fixiert. Doch das Styling und die dafür verwendeten Instrumente können beträchtliche Schäden am Haar entstehen lassen, warnte jetzt die American Academy of Dermatology. Die Folge ist sprödes, glanzloses Haar, das im schlimmsten Fall sogar ausfällt.

  • 03. September 2013

    Warum Eisenmangel manchmal mit Haarausfall einher geht

    Warum fallen einigen Frauen mit Eisenmangel oder Anämie (Blutarmut) verstärkt die Haare aus, anderen aber nicht? Könnte die Antwort mit dem Stoffwechsel des Haarbalgs (Haarfollikel) und der Regulation des Eisens zu tun haben? Auf dem 7. Weltkongress für Haarforschung 2013 stellte Dr. Hugh Rushton von der University of Portsmouth Erkenntnisse dazu vor.

  • 13. August 2013

    Rauchen fördert Haarausfall, das Huttragen schützt davor?

    Welche Rolle spielen Umwelteinflüsse und das Sexualhormon Testosteron bei Haarausfall? Dieser Frage ging eine aktuelle amerikanische Studie nach. Die Forscher um Dr. James Gatherwright vom University Hospitals Case Medical Center in Cleveland untersuchten dazu 92 eineiige, männliche Zwillingspaare.

  • 18. Juni 2013

    Behandlung des diffusen Haarausfalls mit Cystin, Hefe und B-Vitaminen - gesteigerte Aktivität spezieller Gene bringt erstmalig Licht in mögliche Wirkmechanismen

    Rund 600 Teilnehmer aus 47 Ländern nahmen Anfang Mai am weltweit größten Kongress rund um das Thema „Haar-Forschung“ in Edinburgh, Schottland teil. Auf großes Interesse bei den Wissenschaftlern stießen hier u.a. die neuesten Forschungsergebnissen zum Wirkmechanismus von Pantovigar®.

  • 07. Mai 2013

    Zwei Gene für Glatzenbildung bekannt

    Fast alle jungen Männer fürchten ihn – den erblich bedingten Haarausfall. Werden sie eine Glatze bekommen wie ihr Vater oder bleiben sie verschont? Schon lange ist bekannt, dass das über die Mutter vererbte Gen für den sogenannten Androgenrezeptor bei der Glatzenbildung eine Rolle spielt.

  • 04. April 2013

    Ingwer bei Haarausfall kontraproduktiv

    Die Zutatenlisten vieler Shampoos klingen phantasievoll und vielversprechend: Ob Meeresalgen, Hopfenextrakt oder Mandelmilch – viele Hersteller stellen verblüffende Wirkungen auf Haare und Kopfhaut in Aussicht.

  • 06. Februar 2013

    Wie Dopamin-haltige Medikamente zu Haarausfall beitragen können

    Levodopa (ein Vorläufer des Nervenbotenstoffs Dopamin ) und Dopamin-Agonisten zählen zu den weit verbreiteten Medikamenten. Sie werden unter anderem bei der Parkinson-Krankheit oder beim Ausbleiben der Regelblutung eingesetzt.

  • 25. Januar 2013

    Stimmt der Eindruck, dass die Haarpracht mit dem Alter dünner wird?

    Viele Frauen werden mit zunehmendem Alter mit ihrem Haar unzufriedener. Eine aktuelle Studie amerikanischer Forscher zeigt genauere Daten auf: Sie belegen, dass Frauen eine Abnahme ihrer Haarmenge um ihr 45. Lebensjahr herum wahrnehmen.

  • 14. November 2012

    Wie werden die Haare fit für den Winter?

    Es ist soweit – die dunkle Jahreszeit hat schon längst begonnen. Regen und Kälte lassen die geheizte Wohnung oft attraktiver erscheinen als den Aufenthalt an der frischen Luft.

Weitere Meldungen

Melden Sie sich
jetzt kostenlos
für unseren
Newsletter an!





letzte Änderung 08. April 2014, 15:43 Uhr

produced by GPM mbH

Erweiterte Suche

Suchergebnisse filtern auf folgende Bereiche




Merz [Logo] Merz [Logo]

Haarausfall: Formen der Erkrankung, Ursachen, Therapie und Pflegetipps bei haar-ausfall.com

URL: http://www.haar-ausfall.com/
Stand: 16-Apr-2014, 03:26 PM
© 2014 Haarausfall. Alle Rechte vorbehalten.